Header Image

So war der wilde Westen

DIESE DOKU IST ZUR ZEIT NICHT VERFÜGBAR

UnterirdischEmpfehlenswert

Beschreibung

Wie der Wilde Westen wirklich war, zeigt diese BBC Produktion, die die aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnisse in einer spannenden Dokumentation anschaulich darstellt. Die Schießerei am O. K. Corall diente als Vorbild zahlreicher Western. Sie ist Symbol für den ständigen Kampf zwischen Recht und Gesetz auf der einen und offenem Banditentum auf der anderen Seite. Dort, wo noch die Spannungen des Sezessionskrieges nachwirkten und Strafverfolgung eher unbekannt war, oder nur selten stattfand.

Am 26. Oktober 1881 fielen bei der weltberühmten Schießerei innerhalb von 30 Sekunden 30 Schüsse, drei Menschen starben. Acht Schützen waren beteiligt, darunter Wyatt, Morgan und Virgil Earp sowie Doc Holliday. Wyatt Earp überlebte, seine beiden Brüder kamen um. Aber er sollte sie blutig rächen. Was geschah tatsächlich in den 30 Sekunden am O. K. Corall?

Infobox

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


1 + fünf =