Header Image

Showfieber – Wie das Musical Wien eroberte

DIESE DOKU IST ZUR ZEIT NICHT VERFÜGBAR

UnterirdischEmpfehlenswert

Beschreibung

Die Operettenstadt Wien war zunächst kein guter Platz für das Musical. Es dauerte Jahrzehnte, bis sich Wien neben New York und London als dritte Musicalstadt einreihen konnte. Es ist noch nicht lange her, da rühmten sich eingefleischte Musicalfans, ein und dieselbe Inszenierung bis zu 200 Mal gesehen zu haben.

Musicals wie “Elisabeth-, “Phantom der Oper” und “Cats” waren mehr als reines Musiktheaterm sie waren Massenphänomene. Der Film “Showfieber – Wie das Musical Wien eroberte” blickt zurück auf ein halbes Jahrhundert Musical in Wien: von frühen Erfolgen wie “Annie Get Your Gun” und “Porgy and Bess” über Sternstunden am Theater an der Wien unter Rolf Kutschera mit Musicals wie “Der Mann von La Mancha”, “Anatevka”, “Gigi” und “Evita” und die Ära Peter Weck mit “Cats” und “Phantom der Oper” bis zum Udo-Jürgens-Musical “Ich war noch niemals in New York”, das im März 2010 Premiere feierte. In Interviews erinnern sich unter anderen Peter Weck, Rolf Kutschera, Dagmar Koller, Gerhard Bronner und Karl Löbl an die Geschichte des Musicals in Wien.

Infobox

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


− drei = 1